+41 (0)844 44 66 99
Beratung Kontakt
Menü

In einer ersten Stufe empfiehlt sich die Lymphdrainage (evtl. in der Kombination mit einer Kompression) zur Lipödem Behandlung. Die Lymphdrainage ist eine Methode, die ausgetretene Lymphflüssigkeit zu verringern. Die Massage aktiviert hierbei bestmöglich die aktiven Lymphgefässe, wodurch die Lymphe schneller abfliessen kann. Dadurch verringert sich die Schwellung. Welche Art von Lymphdrainage am besten wirkt, ist individuell verschieden. Grundsätzlich gilt: Was hilft ist erlaubt. Oft sind es lokale Gegebenheiten oder auch Krankenkassentechnische Details, die für die eine oder andere Behandlung sprechen.

Die Lymphdrainage in manueller/maschineller Form oder apparativ als Endermologie hilft sehr gut gegen Beinschwellungen. Allerdings kann sie immer nur im Moment die Schwellung verbessern, eine langfristige Verbesserung kann die Lymphdrainage leider nicht erzielen.

Manuelle Lymphdrainage beim Lipödem

Die manuelle Lymphdrainage ist grundsätzlich die beste Art der Lymphdrainage, ihre Qualität hängt jedoch extrem vom jeweiligen Therapeuten ab. Leider garantieren Diplome alleine noch keine gute Qualität. Eine gute manuelle Lymphdrainage ist eine “Tätschelmassage“, die zuerst im oberen Halsbereich links beginnt, sich dann mit leichten drückenden Bewegungen vom Oberkörper vorne nach unten zu den Leisten bewegt und dann erst vom Fuss zur Leiste nach oben arbeitet. Dieses Vorgehen entspricht der Anatomie des Lymphgefässystems und basiert auf den Untersuchungen und Vorgaben von Herrn Földi sowie Herrn Vodder. Diese Massage wird von vielen Physiotherapeuten angeboten, aber auch Masseure führen diese Massage durch. Je nach Anerkennung durch die Krankenkasse wird die Massage bei den Physiotherapeuten von der Grundversicherung (nach ärztlicher Verodnung) übernommen, während die Behandlung bei Masseuren/-innen oftmals nur im Rahmen einer Zusatzversicherung bezahlt wird. 

Maschinelle Lymphdrainage beim Lipödem

Leider ist die Qualität der manuellen Lymphdrainage oftmals vom Behandler abhängig und damit ihr Effekt sehr unterschiedlich. Aus diesem Grund empfiehlt sich die sogenannte «maschinelle Lymphdrainage», die mit einem innovativen Gerät durchgeführt wird. 

Hierbei werden die Beine in aufblasbare Luftstrümpfe gelegt, die sich langsam versetzt aufblasen, um sogleich die Luft wieder abzulassen. Dieser Zyklus wird rhythmisch und sanft durchgeführt, was als sanfte Druckwelle auf die Beine einwirkt. Die Welle beginnt immer an den Füssen und setzt sich nach oben bis zur Leiste fort, worauf der Zyklus neu beginnt. Hierbei wird die Lymphe mechanisch von der Fussspitze bis zur Leiste nach oben geschoben und angeregt, was zu einer angenehmen Entstauung führt. Im Gegensatz zur manuellen Lymphdrainage ist die maschinelle Variante standardisiert und ihre hervorragende Qualität immer gleich.

In der LIPÖDEMCLINIC arbeiten wir vor allem mit dem Ballancer – einem hervorragenden Gerät, das eine jahrelange Entwicklung durchgemacht hat und heute eine einzigartige Qualität der Lymphdrainage bietet. Oftmals wird die maschinelle Lymphdrainage mit dem Ballancer kombiniert mit der Vakuum-Rollmassage Endermologie (LPG). Viele Patienten spüren direkt nach der Behandlung einen Erfolg, wenn die Beine messbar dünner werden. Je nach Stauung kann bei dieser Technik bis zu 2kg Gewicht (gestautes Wasser) verloren werden.

Wie viel kostet Lymphdrainage?

Vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch in der LIPÖDEMCLINIC, um detaillierte Informationen hinsichtlich den Lymphdrainage Kosten zu erfahren.

Kosten Lymphdrainage pro Sitzung CHF 120.00
Lymphdrainage mit Ballancer pro Sitzung CHF 110.00
Ballancer mit Wickel pro Sitzung CHF 120.00

Sie möchten mehr über die Lipödem-Behandlung erfahren? Gerne sind wir jederzeit für Sie da! 

Wir verstehen, dass die Behandlung eines Lipödems wohl überlegt sein will. Gerne nehmen wir uns deshalb die Zeit, um Ihnen im Rahmen einer kostenlosen und unverbindlichen Erstkonsultation alle Fragen zu beantworten. Vereinbaren Sie noch heute Ihren Beratungstermin in der LIPÖDEMCLINIC. 

Sollten Sie vor der Beratung eine kurze online Vorabklärung wünschen, können Sie uns gerne per E-mail kontaktieren. Für Patienten, die nicht sehr mobil sind oder eine lange Anreise hätten, offerieren wir zudem Skype Konsultationen. 

Egal, auf welchem Weg Sie uns erreichen wollen – wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören/lesen! 

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.