+41 (0)844 44 66 99
Beratung Kontakt
Menü
Wie finde ich den idealen Arzt für eine Fettabsaugung?

Es gibt eigentlich nur einen Qualitätsnachweis für einen “guten“ Arzt, und das ist seine Erfahrung. Ärzte, die selbst eine Behandlung benötigen, fragen einen anderen Arzt immer als erstes nach seiner Anzahl an Eingriffen pro Jahr. Der Grund ist ganz einfach: Ein “schlechter“ Arzt wird so viel mit Haftpflicht-Prozessen zu tun haben, dass er gar nicht mehr arbeiten darf.

Ein Arzt, der viele Absaugungen durchführt, hat sehr viele Erfahrungen gesammelt und alle Spezialfälle schon einmal erlebt. Ein solch routinierter Arzt kennt sich auch mit speziellen Gewebesituationen aus, so dass Sie sich stets in sicheren Händen fühlen können.

Tipp: Fragen Sie bei Ihrem Beratungsgespräch nach der Erfahrung des Arztes und nach seiner Ausbildung. Fragen Sie zudem nach Referenzen behandelter Patienten, und lassen Sie sich seine Technik genau erklären. Arbeitet er wirklich nach den angegebenen Prinzipien? Ein erfahrener Arzt sollte insgesamt mindestens 2000 Fettabsaugungen durchgeführt haben und pro Jahr mindestens 200-300 Eingriffe vollziehen.

Dr. Linde führt seit 1998 Liposuktionen durch und hat zwischenzeitlich ca. 10 000 Patienten abgesaugt, mit einer Frequenz von ca. 700 Liposuktionen im Jahr.

Der ideale Arzt verfügt zudem über eine geprüfte Weiterbildung auf dem Gebiet der Venen, hat also den Fähigkeitsausweis Phlebologie und ist auch im Bereich Ultraschall ausgebildet (Fähigkeitsausweis Ultraschall, spez. Gefässe). Bei solch einem Arzt erhalten Sie die gesamte Behandlung «aus einer Hand», d.h. der Arzt kann sowohl die gesamte Abklärung, als auch die Behandlung durchführen.

Muss die Fettabsaugung im Stehen durchgeführt werden?

Nein, gerade beim Absaugen der Unterschenkel ist das auch gar nicht möglich. Durch den Einsatz der Tumeszenzanästhesie ist der Effekt der Schwerkraft aufgehoben und ein Eingriff im Stehen nicht notwendig. Manche Ärzte saugen im Stehen ab, weil sie das Gefühl haben, sie erzielen somit bessere Ergebnisse. Das mag für diese Ärzte individuell gelten, weil sie ansonsten schlechte Ergebnisse erzeugen. Ein Absaugen im Stehen hat sich weltweit nirgendwo als der goldene Standard durchgesetzt, sondern gilt eher als eine Technik von Exoten. Dr. Linde saugt vor allem im Liegen und nur ausnahmsweise im Stehen ab.

Welche Art der Liposuktion ist empfehlenswert bei einem Lipödem?

Wir empfehlen die Wasserstrahlabsaugung, die wesentlich schonender für das Gewebe ist als herkömmliche Verfahren. Studien zeigen dies.

Braucht es eine Voll- oder Teilnarkose für die Absaugung?

Das braucht es nicht, da die Tumeszenzanästhesie eine Schmerzfreiheit garantiert. Leider gibt es viele Ärzte, die darauf bestehen, dass der Patient eine Narkose bekommt. Hierdurch steigt das Risiko des Eingriffes für Komplikationen wie Thrombose, Lungenembolie und/oder Narkose-Zwischenfälle massiv an. Fast alle grosse (z.T. auch tödliche) Komplikationen bei einer Fettabsaugung sind auf Narkose-Zwischenfälle oder Lungenembolien zurückzuführen.

Warum kostet der Eingriff in der LIPÖDEMCLINIC weniger als andernorts?

In der LIPÖDEMCLINIC wird die Fettabsaugung als ambulante Behandlung ohne Narkose oder Spital durchgeführt, die dadurch eingesparten Kosten geben wir direkt an unsere Patienten weiter.

Zahlen die Krankenkassen die Behandlung des Lipödems?

Leider zahlt zurzeit fast keine Krankenkasse die Absaugung eines Lipödems. Meistens wird angeführt, dass die Fettabsaugung des Lipödems noch keine etablierte Behandlungsmethode mit dokumentierten Langzeitergebnissen darstellt, weshalb eine Gutsprache nicht erteilt werden kann.

Daneben berufen sich viele Krankenkassen auf das Ergebnis eines Expertengespräches des Bundesgesundheitsministerium in Deutschland, das folgendes Fazit ergab: Die Absaugung des Lipödems scheint eine gute Methode zu sein, aber die aktuelle Datenlage lässt aufgrund mangelnder Daten den Schluss nicht zu, dass eine Absaugung eine nachhaltige Lösung zur Behandlung des Lipödems ist und somit Kassen zur Kostenübernahme nicht gezwungen werden können.

Kommt das Fett nach einer Fettabsaugung wieder?

Nein, einmal entferntes Fett kommt nicht wieder. Die erschaffene Silhouette bleibt für immer erhalten, halt vielleicht ein wenig fester (falls die Beinmuskulatur durch das höhere Körpergewicht wächst) oder ein wenig dünner (falls die Muskulatur durch das tiefere Körpergewicht kleiner wird). Die folgende Grafik soll Ihnen das sichtbar machen.

Sie möchten mehr über die Lipödem-Behandlung erfahren? Gerne sind wir jederzeit für Sie da! 

Wir verstehen, dass die Behandlung eines Lipödems wohl überlegt sein will. Gerne nehmen wir uns deshalb die Zeit, um Ihnen im Rahmen einer kostenlosen und unverbindlichen Erstkonsultation alle Fragen zu beantworten. Vereinbaren Sie noch heute Ihren Beratungstermin in der LIPÖDEMCLINIC. 

Sollten Sie vor der Beratung eine kurze online Vorabklärung wünschen, können Sie uns gerne per E-mail kontaktieren. Für Patienten, die nicht sehr mobil sind oder eine lange Anreise hätten, offerieren wir zudem Skype Konsultationen. 

Egal, auf welchem Weg Sie uns erreichen wollen – wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören/lesen! 

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.